Seite 3 von 3

Re: DCS und Virtual Reality

Verfasst: 21. Nov 2018, 19:23
von Popeye
Bei mir Stand ab 04.12. als Liefertermin ( FedEx Priority ), also in ca. 2 Wochen.

Kurzes Update 22.11.:

Gerade Bestätigungsmail von BAB erhalten, dass sie das Teil für 299,-$ eingekauft haben und zum 03.12. in New York ausgeliefert wird. Kommt also wahrscheinlich zum Nikolaus hier an. :P
Habe BAB gebeten das HMD mit der Warentarifnummer 8528 5210 bei FedEX zu deklarieren, um Einfuhrzölle in Deutschland zu vermeiden.

@DeadBeef
Wenn Du ernsthaft mit dem Gedanken spielst, Dir die Odyssey+ zu holen und noch lange überlegst, wirst Du dich nächste Woche sehr ärgern, wenn der Preis wieder bei 499,- $ liegt. ;)

Re: DCS und Virtual Reality

Verfasst: 23. Nov 2018, 20:11
von DeadBeef
JaBoG32T_Popeye hat geschrieben:
21. Nov 2018, 19:23
Bei mir Stand ab 04.12. als Liefertermin ( FedEx Priority ), also in ca. 2 Wochen.

Kurzes Update 22.11.:

Gerade Bestätigungsmail von BAB erhalten, dass sie das Teil für 299,-$ eingekauft haben und zum 03.12. in New York ausgeliefert wird. Kommt also wahrscheinlich zum Nikolaus hier an. :P
Habe BAB gebeten das HMD mit der Warentarifnummer 8528 5210 bei FedEX zu deklarieren, um Einfuhrzölle in Deutschland zu vermeiden.

@DeadBeef
Wenn Du ernsthaft mit dem Gedanken spielst, Dir die Odyssey+ zu holen und noch lange überlegst, wirst Du dich nächste Woche sehr ärgern, wenn der Preis wieder bei 499,- $ liegt. ;)

Ich hab sie jetzt bestellt, da ich allerdings noch meine Samsung Odyssey hab, hab ich den Versand als Standard gelassen. Die Lieferung sollte zwischen 10.12. und 31.12. bei mir ankommen. Vielleicht kommt Sie ja pünktlich zum 24.12. :D
Hab mir auch noch gleich die Thrustmaster MFDs besorgt, das wird die Bedienung in der VR wesentlich komfortabler machen.

Re: DCS und Virtual Reality

Verfasst: 30. Nov 2018, 14:57
von Popeye
kurzes Feedback für Brillenträger:

Habe mir kürzlich die Sehstärken-Linseneinsätze von https://vroptiker.de/ für die Samsung Odyssey(+) bestellt und konnte sie gestern ausprobieren.

Bei der Bestellung gibt man eben die Werte entsprechend seinem Brillenpass an. Die Gläser sind wie erwartet gut. Die Haltevorrichtung finde ich besser gelöst, als bei den Einsätzen, die ich damals von LensLab für die HTC Vive hatte. Die neuen für die Odyssey rasten richtig ein und werden nicht nur auf dem Rahmen der Linsen im HMD "aufgepresst".
Es ist so einiges bequemer, das HMD auf- oder abzusetzen und die original Linsen im HMD werden dadurch auch vor Kratzern geschützt. Beschlagen haben die Adapter gestern nicht, was bei der normalen Brillen unterm HMD schon öfter passiert ist; das muss sich aber mit der Zeit zeigen, ob die Adapter weniger, gleich oder gar nicht mehr beschlagen im Vergleich zur normalen Brillen. Allerdings stehen die Linsen mit den Sehstärken-Linseneinsätzen jetzt weiter heraus, was auch bedeutet, dass die Augen sehr dicht an den Adapterlinsen dran sind. Gestern hat mich das nicht gestört, aber im Zweifelsfall kann hier ein neues Gesichtspolster am HMD helfen. Ich gehe davon aus, dass die neuen Sehstärkenadapter dann auch an der Odyssey+ passen.
Preis: 73,- € mit Versand finde ich ok - hatte noch nie ´ne Brille, die weniger gekostet hat.

Re: DCS und Virtual Reality

Verfasst: 1. Dez 2018, 11:14
von JaBoG32_Jemi
Da mir in VR im F10 Radio Menu nicht alle Menu Optionen angezeigt werden, habe ich nach einer Lösung gesucht und wurde heute fündig. :y:
nur die game massages sind mir etwas zu mittig, werde das Skript noch verfeinern müssen.
Das Skript könnt ihr mit Hilfe DCS Mod-Skin Installer in den DCS Hauptordner kopieren. :captain:

Re: DCS und Virtual Reality

Verfasst: 9. Dez 2018, 14:52
von JaBoG32_Jemi
Habe mit der Samsung Odyssey(+) ein wenig rum experimentiert.

Mit Steam VR Supersampling 150% und Pixeldichte 1.0 in DCS auf der BS Map 45 FPS.
Pixeldichte in DCS 1.5 ohne Steam VR Supersampling auf der BS Map 32 FPS.
In beiden Läufen war die Lesbarkeit gleich.

Fazit für mich ist das ich mit Steam VR Supersampling 150% und Pixeldichte 1.0 in DCS 13 FPS mehr habe.
:captain:

Re: DCS und Virtual Reality

Verfasst: 23. Aug 2019, 17:47
von JaBoG32_Marsy
Mal wieder hier ein Update, da sich ja am VR Markt zwei neue Player aufgetan haben und ich beide testen konnte.

HP Reverb
Native 2160x2160 pro Auge sind eine wahre Macht. So was hab ich noch nicht gesehen - akutell das beste was es vom Bild her gibt, zumindestens das was ich bislang in den Händen hatte (Vive, Rift CV1, Vive Pro, Valve Index, HP Reverb). Screendooreffekt ist noch leicht zu sehen, aber dank der kleinen Pixel sieht macht es eher das Bild ein bisschen dunkler. War für mich nicht störend. Der FOV ist mit 114° nicht besonders hoch. Ich habe mich zwar über den großen Sweetspot und die gute Ergonomie gefreut, aber die fehlende IPD Verstellung macht sich für mich (60mm IPD) leider schon negativ bemerkbar - Ich kann zwar alles gut lesen, aber es fühlt sich anstrengend für die Augen an. Die Einrichtung ist super, und da man keine externen Sensoren aufstellen muss auch schnell erledigt. Allerings ist das auch einer der großen Kritikpunkte, denn dass Tracking der Controller ist einfach eine Katastrophe. Die Controller selber sind auch eher schlecht. Die Lautsprecher sind gut, Mikro auch. Ein Adpater zum nutzen eigener Headsets ist vorhanden.

Pro:
Auflösung - Beste Bildqulität
Bequem
Großer Sweetspot
Einrichtung ist super easy

Con:
Keine IPD verstellung
Tracking der Controller ist ne Katastrophe
FOV recht klein.
Controller
Lieferzeit akutell noch sehr lang

DCS:
Einfach super, aber auch sehr HW Hungrig. Ich komme mit I7-6700k @ 4.5GHz und 2080ti auf 30-40 FPS auf BSC. MFCDS in der Hornet lassen sich auch ohne Zoom gut lesen, solang die Map nicht offen ist. Flugzeuge wie den Tanker kann man auf über 30nm erkennen wenn man weiß wo man gucken muss.

Fazit: Wer nur Simulatoren spielen will und mit der IPD klar kommt ist hier genau richtig. Für alle die auch Roomscale VR betreiben wollen - eher Finger weg.


Valve Index
Native 1440x1600 klingen erstmal nicht so viel im vergleich zur Reverb. Allerdings muss sich die Index bei der Bildqualität wirklich nicht verstecken. Der Screendooreffekt ist fast nicht vorhanden dank speziellen Lisen und Paneltechnik. Der FOV ist mit 130° gutes Mittelfeld. Der Sweetspot ist deutlich kleiner als bei der Reverb, aber dafür Punktet die Index mit IPD Einstellung und Linsenabstandseinstellung (näher ran, weiter weg). Ergonomie auch hier sehr gut, die Brille ist bequem! Die Einrichtung in Steam VR ist auch sehr einfach, allerdings müssen zwei externe Sensoren aufgestellt werden. Diese brauchen aber, im Vergleich zur Oculus Rift CV1, nur Strom. Das Tracking ist momentan die Königsklasse - mehr geht nicht. Die Controller sind grandios, sie bieten als erste Finger Tracking und bieten Touchpad, Stick und Buttons. Lautsprecher sind gut, aber merkwürdig da sie keine On Ears sind, sondern eher wie kleien Boxen. So höhren umstehende auch ein bisschen was. Mikro konnte ich noch nicht testen, soll aber auch ganz gut sein.

Pro:
Bildqualität gut
Bequem
IPD und Linsenabstandsverstellung
Sehr gutes Tracking
Einrichtung easy
120hz Panel (Möglich sind 80, 90, 120 und 144hz)

Con:
Auflösung nicht auf Niveau der Reverb
Externe Sensoren
Recht teuer

DCS: Bisher nicht so ausführlich getestet. HW Hungrig ist sie auch, FPS sind leicht besser - Stabile 45 fps in NTTR. MFCDs sind noch gut lesbar, aber Zoom hilft doch.

Fazit: Für mich aktuell das beste VR Allroundsystem.

Re: DCS und Virtual Reality

Verfasst: 24. Aug 2019, 18:04
von JaBoG32_toto
Die Valve Index scheint mir auch aus anderen Berichten heraus derzeit das beste Rundum-Paket zu sein.
In der Schweiz derzeit schlicht nicht verfügbar.
Naja, meine Rift ist noch nicht so alt und der ROI noch nicht erreicht. 8-)