2DOF 360° SimPit

Alles Wissenswerte über den zweiten Teil der DCS-Serie sowie über das reale Vorbild, die A-10C Thunderbolt II.

Moderator: JaBoG32 Stab

Benutzeravatar
JaBoG32_Siddharta
Semi-Professional
Beiträge: 2335
Registriert: 17. Mai 2012, 21:39

Re: 2DOF 360° SimPit

Beitrag von JaBoG32_Siddharta » 10. Jan 2019, 20:14

Offen gestanden gibt es in VR mit Bewegung weniger MotionSickness als ohne Motion.
Dachte erst das liegt an mir, aber drei andere Besucher (alle auch mit "normaler " VR Erfahrung) haben es bestätigt.
Selbst bei schnellen Rollen und beim PitchDown gibt es keine Probleme.
Selbst meinen Opa ist nicht schlecht geworden :lol:
Was aber stört sind die fehlenden pos. Gs beim rollen.
D.h. ich muss jetzt den Gurtspanner bauen.
Dann ist Frankenstein perfekt 8-)
JaBoG32 322nd "Flying Monsters"

Bild

Benutzeravatar
JaBoG32_Marsy
Advanced Member
Beiträge: 887
Registriert: 28. Jun 2015, 17:01
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: 2DOF 360° SimPit

Beitrag von JaBoG32_Marsy » 10. Jan 2019, 21:39

Das hab ich schon gedacht das es mit den Bewegungen besser ist.
Wie sieht es denn mit dem Rollen beim Loop aus, also das er kein kompletten loop macht, sondern dann die Rollachse dreht.
Ich könnte mir vorstellen, dass sich das sehr unnatürlich anfühlt
2. vJaBoG32 "Flying Mosters"
Bild

Benutzeravatar
JaBoG32_Siddharta
Semi-Professional
Beiträge: 2335
Registriert: 17. Mai 2012, 21:39

Re: 2DOF 360° SimPit

Beitrag von JaBoG32_Siddharta » 10. Jan 2019, 23:13

Also ein Loop wenn man Ihn durchzieht fühlt sich bei 90° durch den Flip bescheuert an.
Sobald man drüber ist (also bei 100°) ist es aber Hammergeil :-D
Man spürt nicht das man ja eigentlich auf der selben Seite runter wie rauf kommt.
Für das Problem ist jetzt aber eine Lösung in Sicht:
Ich verwende ab 80° PitchUp statt den EulerWinkeln, relative Bewegungsraten (Pitch/Bank Achse in m/s).
Diese VelocityRates haben natürlich keinen Flip.
In Lua werden Sie umgerechnet in absolute Gradwerte und an die Steuerung übergeben.
Bei über 100° (also nach dem Flip) werden wieder die normalen EulerWinkel verwendet.
Warum so kompliziert und nicht einfach immer die VelocityRates verwenden?
Weil sehr schnell Laufzeitfehler durch die Massenträgheit des Antriebs entstehen.
D.h. nach zwei harten Turns hätte die ist/soll Position des Pits schon eine Differenz von 10°.

Wenn man den Loop nicht durchzieht und voher z.b. eine halbe Rolle macht fühlt es sich sehr realitisch an.
Z.b Split-S oder Chandelle ist einfach super.
JaBoG32 322nd "Flying Monsters"

Bild

Benutzeravatar
JaBoG32_Marsy
Advanced Member
Beiträge: 887
Registriert: 28. Jun 2015, 17:01
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: 2DOF 360° SimPit

Beitrag von JaBoG32_Marsy » 11. Jan 2019, 10:15

Sehr cool, und die Lösung klingt auch gut!
2. vJaBoG32 "Flying Mosters"
Bild

Benutzeravatar
JaBoG32_toto
Advanced Member
Beiträge: 593
Registriert: 13. Nov 2015, 18:36

Re: 2DOF 360° SimPit

Beitrag von JaBoG32_toto » 11. Jan 2019, 19:11

Ok, Auge und Innenohr erhalten beide kongruente Lageinformationen und der Körper erfährt ein stimmigeres Gesamtbild der Bewegung.
Dass einem dabei weniger übel wird ergibt Sinn.
Will auch! :lol:

Benutzeravatar
JaBoG32_Siddharta
Semi-Professional
Beiträge: 2335
Registriert: 17. Mai 2012, 21:39

Re: 2DOF 360° SimPit

Beitrag von JaBoG32_Siddharta » 15. Jan 2019, 13:09

Merde! Hab jetzt gedacht mal die Manöver von Dirty nachzufliegen (die sind leider auf dem Vid nicht drauf)...manche schaff ich einfach nicht mit der Mirage.
Z.B Split-S an, wo ich nicht richtig rauskomme. Mit der zweiten Achse ist das definitiv nicht einfacher - man braucht einfach mehr SA und echt große Eier!
JaBoG32 322nd "Flying Monsters"

Bild

Antworten